· 

TAG 42 - ENERGIE GEWINNT

Die letzten "kurzen" Nächte konnte ich durch einen Trick, den Damian uns erklärte, den Fluss meiner Gedanken super gut unterbrechen und super gut einschlafen. Gegen Mitternacht war ich auf meinem Zimmer. Ich wollte überhaupt nicht ins Bett, ich wollte weiter lernen und die neuen Dinge wie ein Schwamm aufsaugen und mein Wissen Tröpfen für Tröpfen weitergeben. Es fehlen mir schon jetzt die mega wertvollen Schulungstagen, meine Gruppenmitglieder, alle Teilnehmer, die Energie von dort. Mein Schwamm ist allerdings gerade so vollgesogen, dass er erst mal etwas entlernt werden muss. LERNEN und TUN. Ich habe extrem viel gelernt und mein "ich" schreit danach, dieses Wissen in voller Macht anzuwenden. 

 

Nach zwei Stunden Schlaf war ich wach und konnte patu nicht wieder einschlafen. Selbst die Damian-Einschlaf-Methode hat nicht geholfen. Die Gedanken fließen durch meinen Kopf. Nicht verwirrt und kaotisch wie sonst. Geordneter in meiner Wahrnehmung. Ein paar Dinge im Internet angeschaut. Dinge, zu denen ich früher nie eine Bindung hatte, die ich für Schwachsinn gehalten habe. Der Impuls kam, dass ich nach fünf Tagen des Nichtschreibens nun in die Handlung kommen will. Ich will meinen Kopf entleeren und weiter sortieren. Das Schreiben hat mir seit dem ersten Tag dieses Blogs soviel Kraft gegeben, also muss ich genau hier weitermachen. Es liegen ja noch einige Tage vor mir. Wow, dass werden ziemlich viele gaile Tage, dass weiß ich immer mehr. Ich grinse schon jetzt wieder. Mein Dauergrinsen ist an der Oberfläche, ich habe es mir gewünscht und da ist es. Von jetzt auf gleich. Mit diesem Strahlen kann ich etwas aussenden. Ich schreibe also knapp zwei Stunden eine Zusammenfassung der vergangenen fünf Tage und es ist eine Herausforderung es zu schreiben, ohne dass man mich für verrückt hält. 

 

Ich stelle den Abend vorher den Wecker. Wir wollen früh heimwärts, fahren noch etwa fünf Stunden, weil ich auch den Drang verspüre dringend nach Hause zu müssen um weiter an meinen großen Zielen zu arbeiten. Ich mache das Licht zu einer Uhrzeit aus, wo ich gedacht habe, dass jetzt gar nicht mehr einschlafen muss, weil der Wecker eh gleich geht. 

Als ich wach werde, weiss ich nicht wo ich bin und was das für ein Geräusch in meiner Umgebung ist. Ich möchte gar nicht wissen, wie lange der Wecker klingelte, bis ich kapiert habe, dass es mein Wecker ist, geschweige denn zu wissen wie er ausgeht. Es hat gefühlt extrem lange gedauert, bis ich im HIER und JETZT war. Da ich das Handy sowieso gerade in der Hand habe, höre ich eine Sprachnachricht von meiner besten Freundin. Ihr hatte ich die Tage immer auf der Rückfahrt zum Hotel eine Sprachnachricht gesendet. Normal wären wir gemeinsam auf dem Seminar gewesen. Also lies ich sie dran teilhaben und gab ihr von meiner Energie ab. Denn ich wusste, ihr tut es gut und sie kann damit aus sich hinaus wachsen. Und das tut wiederum den Kindern gut. Na jedenfalls, war die Sprachnachricht nicht da. Ich kann gar nicht sagen, warum ich heute Nacht bei der Autofahrt keine gesendet habe. Ich weiss auch gar nicht, wie die Autofahrt war. Gefühlt war ich nicht dabei.  Jedenfalls schrie diese Sprachnachricht förmlich danach, dass ihr heute Morgen etwas fehlte. Ich musste lachen. 

Die Sprachnachricht war magisch, sie war fast zwanzig Minuten lang, viermal so lang wie sonst und es war ein beflügelndes Gefühl, dass ich so nicht kenne. Alina hat mir direkt danach eine Message zurückgesendet, weil sie wollte, dass ich es live mitbekomme, wie es ihr nach meine Nachricht geht. Sie war richtig gerührt, hat vor Freude geweint und war einfach nur happy über die vielen tollen Worte. WOW, wenn ich mit solch Kleinigkeiten, so großes im Herzen anderer Menschen bewegen kann, geht da viel viel mehr bei mir.

 

Anschließend ging es zurück in die Heimat. Die Fahrt war klasse, drei Frauen, die ohne Punkt und Koma ihre Erkenntnisse austauschen, über die neuen Ziele reden... es sind richtig tolle Freundschaften entstanden. Das interessante ist, dass ich trotz wenig Schlaf in den letzten Tagen, aber besonders in der letzten Nacht, voller Power und Energie bin und überhaupt nicht müde bin. Das ist soooo klasse!!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0