· 

TAG 50 - ÜBERGABE

Tag 50 (!) ist ein guter Tag um seine Arbeit niederzulegen. Heute Mittag fand die Übergabe statt. Mit meiner Chefin und meiner "Noch"-Mitarbeiterin. Knapp zwei Stunden saßen wir zusammen. Alles sauber übergeben, keine Fragen mehr. Prima, dann kann ich ja jetzt gehen und zu Hause bleiben. Meine Chefin wollte tatsächlich erst nicht verstehen, dass ich morgen einfach zu Hause bleiben werde. Was bitte soll ich im Büro, wenn ich gerade meinen Arbeitsbereich übergeben habe? Ich habe keine Aufgaben mehr. Klar wollte sie mir sofort etwas geben. Aber das wäre verschenkte Lebenszeit von mir. Telefonisch bin ich ja weiter erreichbar. Auch wenn ich noch zweimal wiederkomme, ist ein komisches Gefühl TSCHÜSS zu sagen und mich von meinen Kollegen zu verabschieden. Es ging mir doch echt tief in den Magen. Von der Kündigung letzten Dienstag bis heute eine Woche später aus der Firma rauszugehen, ging nicht so spürlos an mir vorbei. Schon gar nicht nach so vielen Jahren. Jetzt werde ich noch eine Verabschiedungs E-Mail versenden, Ende Februar dann alle materiellen Dinge abgeben und Ende März werde ich noch ein Frühstück für die Kollegen organisieren und mich offiziell verabschieden. Dann wissen intern alle Bescheid. Bis Ende Februar werde ich noch den ein oder anderen Lieferanten, Dienstleister, Architekten anrufen und mich verabschieden. Langweilig wird mir ganz sicher nicht.

Ich muss erstmal einige Telefonate führen. Ich kann es noch gar nicht glauben, dass ich ab morgen "frei" habe. Ich bin so aufgedreht, dass ich wie eine Löwin in einem Käfig auf und ab laufe. Aber mein Käfig ist jetzt OFFEN. Das ist das Schöne daran.  Ich fange an die Skripts durchzugehen, die Abmahnungen für meinen Mieter zu schreiben und ganz viel im Internet zu recherchieren und einfach mal aufzuschreiben, was ich alles in den Jahren so erlernt und mir angeeignet habe. Eine ganz schön lange Liste, da kann ich auf jeden Fall etwas draus machen. Jetzt wird aber erst mal der Sekt aufgemacht!!


DU BIST NIE ZU ALT, UM ETWAS ZU TUN, WAS DICH GLÜCKLICH MACHT. AM ENDE DEINES LEBENS BEDANKT SICH NIEMAND BEI DIR. MACH ES NUR EINEM RECHT. DIR SELBST!

ACHTE AUF DICH UND SEI GLÜCKLICH. DU HAST EIN RECHT DARAUF!

 

- täglicher Whatapp Newsletter von Damian Richter -


Kommentar schreiben

Kommentare: 0