· 

TAG 73 - LÄCHLE UND ES KOMMT ZURÜCK


     

 

 

... und verzaubere die Welt heute mit Deinem Lächeln!

Denn ein freundliches Lächeln ist eine Weide für die Augen und Balsam für die Seele.

Die Energiefresser einfach ignorieren und sie sein lassen wie sie sind. Die, die einen runterziehen, sind oftmals nicht in ihrer eigenen Mitte, mit sich selbst unzufrieden und lassen es deshalb unbewusst an Andere aus. Sie merken es selbst jedoch nicht, meinen es nicht böse, sie können es einfach nicht anders und wissen es nicht besser. Wenn einem das bewusst ist, ist es viel leichter, sind genau von diesen Menschen nicht die gute Laune verderben zu lassen und sich runterziehen zu lassen. 

Mir fällt gerade auf, dass ich kaum noch "Energiefresser" um mich herum habe. Ich hab schon länger keine mehr in meinem näheren Umfeld. Und die die da sind,  ignoriere ich einfach. Sie sind schließlich selbst für ihr Leben verantwortlich. So wie es aus Einem rauskommt, so kommt es auch wieder rein.

 

Durch mein neues Dauergrinsen fällt mir die Tagesinspiration extrem leicht. Ist das schööööön :) Es fing direkt beim Aufstehen schon an. Ich wollte unbedingt bei einer Veranstaltung im April dabei sein, die seit langem komplett ausverkauft ist. Dem LEVEL UP YOUR LIFE von Damian Richter. Danaˋs Mann war ursprünglich dabei. Er kann allerdings nicht teilnehmen, so dass wir die Karte auf mich umschreiben wollten. Heute morgen dann die Bestätigung! Yääääääh, ich bin dabei. Ich freue mich mega. Das "Level up your life" war schließlich im September letzten Jahres der Auslöser, dass ich wieder angefangen habe, an mich zu denken und an mich zu arbeiten. Das ich jetzt mein Dauergrinsen habe, dass ich die gaile Erkenntnis habe, dass ich kerngesund bin, keinen Burnout habe und ich mich innerhalb kürzester Zeit mein Leben und ganz besonders mich lieben kann!! Und das nur allein mit einem zweitägigen Seminar :)

Ich werde ganz sicher wieder Einiges für mich mitnehmen und lernen. Wahnsinn, was seitdem alles passiert ist!! Möchte ich nie wieder missen!! Danke, danke, danke!! Der beste Schritt ever für mich :)

 

Ein Brief von meiner Krankenkasse. Sie haben die Abmeldung von meinem Arbeitgeber erhalten. "Ehemaliger" Arbeitgeber muss ich ja jetzt sagen. Habe ich irgendwie noch nicht wirklich verinnerlicht. Dafür habe ich gerade zu viele Kontakte über Social Media mit meinen ehemaligen Kollegen und Kolleginnen, die traurig sind, dass ich aufgehört habe und wissen wollen, wie es mir geht, was ich nun mache und dass sie mich vermissen. Viele Kolleginnen aus dem Berliner Bereich, bei denen ich die letzten zwei Jahre gefühlt ein Dauerprojekt hatte. Es war eine tolle Zeit und es ist schön, dass die Kollegen mich so toll in Erinnerung behalten und mit mir weiter Kontakt halten wollen. Ich weiss, dass ich jederzeit herzlich willkommen bin, wenn ich in Berlin bin. Ein schönes Gefühl. Ich nutze auch die Möglichkeit ihnen zu erläutern, aus welchem Grund ich gegangen bin und dass mich die Firma jederzeit sehr unterstützt hat. 

Jetzt bin ich abgeschweift... Die Krankenkasse fragt natürlich zu Recht, was da los ist und wie es weitergeht. Bevor ich lange schreibe, nehme ich den Hörer in die Hand, hatte eine richtig nette Person am anderen Ende. Ich habe ihr kurz meine Situation erläutert und dass ich bereits beim Arbeitsamt gemeldet bin, aber die Unterlagen noch in der Mache sind. Das reiche als Information ihr und legt den Vorgang für Mitte April auf Wiedervorlage. Ich erzähle ihr auch direkt von meinen neuen Zielen und dass ich zeitnah dann eine eigene Krankenkasse benötige. Wir haben uns so nett unterhalten, dass wir noch ein wenig einfach so quatschen. Und genau das ist. Ist man nett zu seinen Mitmenschen, egal wer es ist und wie sein Gegenüber drauf ist, bekommt man genau das auch zurückgespiegelt. Das Lächeln der anderen Menschen, weil man selbst ein Lächeln ausstrahlt. Selbst am Telefon. Es funktioniert bei mir gerade in jeder noch so kleinsten Situation.

 

Dann kam der Paketdienst. Ich hätte fast das Klingeln nicht gehört weil ich gerade bei lauter Musik und guter Laune durch die Wohnung gedanct bin. Auch mit ihm habe ich mich richtig lange und toll unterhalten. Er kannte mich noch gar nicht. Dachte ich wohne noch nicht lange hier. Neee, ich wohne schon etwa drei Jahre hier, bin aber immer unterwegs gewesen. Völlig unsichtbar für mein Wohnungsumfeld. Das zeigt mir wieder einmal mehr, dass ich nur noch gearbeitet habe, alles für die Firma gegeben habe, aber nicht wirklich bei mir war.


Ich durfte heute wieder fussläufig in die Stadt. Es regnet, wie die letzten Tage auch. Lasse mir dadurch aber nicht meine gute Laune verderben. Das Interessante ist, dass ich genau die Momente abgepasst, wo es nicht geregnet hat. Es waren verdammt viele Wolkenbrüche! Ich bin trotzdem nicht einmal nass geworden. 

Ich habe einen Friseurtermin in der Stadt. Ohne Auto durfte ich mich auch hier umorganisieren. Einen Friseur in der City suchen  damit ich nicht zu viel Zeit für die Fahrerei verschwende. 


Ich fange an mein erstes EBook zu schreiben. Es fühlt sich toll an, wenn man weiß wie einfach es ist. Ich packe noch meinen Koffer für den nächsten Tag. Morgen geht es wieder nach Gifhorn. Das 1. Modul meiner Impuls Coaching Ausbildung startet. Ich freu mich schon mega und bin richtig gespannt auf das Seminar, auf den mega tollen Input, die Gedankenanstösse und auf meine Fahrgemeinschaft, die ich morgen erst kennenlerne. Sehr spannend alles gerade bei mir.



 

KONZENTRIERE DICH NICHT AUF DIE, DIE DICH RUNTERZIEHEN. KONZENTRIERE DICH AUF DIE, DIE DIR WIEDER EIN LÄCHELN INS GESICHT ZAUBERN.

...UND ZAUBERE DIE WELT HEUTE MIT DEINEM LÄCHELN! DENN EIN FREUNDLICHES LÄCHELN IST EINE WEIDE FÜR DIE AUGEN UND BALSAM FÜR DIE SEELE.

  

Täglicher WhatsApp Newsletter von Damian Richter.

Hole ihn Dir JETZT auf Dein Handy.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0