· 

TAG 87 - JEDER BRAUCHT ZIELE


Das GESTERN ist GESCHICHTE, das MORGEN ist ein RÄTSEL, das HEUTE ist ein GESCHENK. Also genieße jeden Tag und mach was draus. Lebe Dein Leben und lass Dir nicht von anderen Dein Leben leben und bestimmen. Nur Du hast es in der Hand. Übernimm die Verantwortung für Dein Leben. Das GESTERN ist Vergangenheit, die können wir nicht ändern. Was morgen passiert, wissen wir auch nicht. Wir können es aber durch gesetzte Ziele selbst richtungsweisend beeinflussen. Nimm das  HEUTE als Geschenk. Sei glücklich, dass es Dir im Hier und Jetzt gibt und sei keine Maschine, die fremdbestimmend irgendwie funktioniert. Sei dankbar dafür, dass Dein Körper in jeder Millisekunde so wunderbar funktioniert, dass Du etwas zu essen und zu trinken hast, dass Du sehen kannst, laufen kannst, lachen kannst, Du einen Platz zum Schlafen hast, vielleicht wunderbare Kinder hast, in einer tollen Partnerschaft lebst, eine tolle Familie und Freunde um Dich herum hast, dass die Sonne scheint, dass die Vögel morgens zwitschern... Da gibt es so vieles, wofür wir jeden Tag dankbar sein können. Wir müssen es uns nur bewusst machen! Nimm die schönen Dinge, die Kleinigkeiten wieder war. Es ist die Gewohnheit des Alltags, dass uns diese Dinge für selbstverständlich machen lassen. Sie sind nicht selbstverständlich. Es ist reine Betrachtungssache. Wir jammern meist auf höchsten Niveau. Also geh da raus und genieß Dein Leben und hole Dir die positiven Dinge in Dein Bewusstsein. Habe Spass am Leben! Sei wieder Kind.

 

DIese Woche werde ich gefühlt ständig auf die Probe gestellt. Immer wieder kommen neue Herausforderungen auf mich zu. Man hat klare Ziele, will Vollgas geben und loslegen und kommt in vielen Situationen an seine Grenzen. Dies habe ich die ganze Woche mit meiner Gesundheit, meiner Sucht nach Schokolade und ganz besonders mit der Technik zu kämpfen. Egal was ich anfangen wollte, wurde ich ausgebremst. Fange ich alternative Aufgaben an, funktonieren auch diese nicht. Dann nicht den Kopf in den Sand zu stecken, ist eine echte Herausforderung. Zum Glück habe ich ein festes Ziel, dass ich mir mittelfristig gesetzt habe. Ein Ziel, dass ich bis spätestens Februar nächsten Jahres erreichen will. Dies lässt mich eben nicht den Kopf in den Sand stecken. Ich halte weiter den Fokus darauf und überlege, wie ich diese Situationen lösen kann. Gibt es einen anderen Weg, einen anderen Schritt, den ich wählen kann, um einen kleinen Zwischenerfolg zu erreichen? Um wieder ein Erfolgserlebnis zu haben, mich auf etwas anderes zu konzentrieren, um dann das ursprüngliche Thema wieder mit voller Energie anzugehen? Was ist das Gute daran? Es hat seinen Grund, dass die Dinge gerade nicht so funktionieren. Es hilft mir nicht, mich darüber aufzuregen. Davon werden sie nicht besser und erst Recht nicht gelöst. Frage Dich also immer, egal wie die Situation gerade ist "was ist das Gute daran?" Such förmlich das Positive. Wenn Dir nichts einfällt, dann erfinde etwas. Du wirst sehen, es wird Dir etwas einfallen. So habe ich mich durch diese Woche geschlagen. 

 

Hätte ich kein Ziel, hätte ich schon längst aufgegeben. Jeder braucht Ziele. Kurzfristige, mittelfristige und langfristige Ziele. Sonst kann man im Leben niemals ankommen und glücklich sein. Dessen bin ich mir diese Woche wieder ganz bewusst. Und das Umfeld ist so enorm wichtig dafür, dass man weiter an sich arbeitet und wächst. Man hat niemals ausgelernt. Jeder von uns kann jeden Tag weiter an sich arbeiten und wachsen. Egal welches Alter und in welcher Lebenssituation man gerade ist. Entfache wieder Dein Feuer in Dir. Für das Feuer darfst Du allerdings etwas tun. Es brennt nicht von alleine. Das Feuer benötigt Holz, das Du erst sammelst darfst. Das Glück kommt nicht von alleine. So einfach ist eine Zielsetzung. Ich habe jahrelang keine Ziele gehabt, habe alles auf mich zukommen lassen. Das war mir vorher überhaupt nicht bewusst. Schon krass, wie ich dann trotzdem jahrelang die Erwartungshaltung gehabt habe, dass sich etwas in meinem Leben ändert. Es passierte ja alles von alleine. Ich bin froh und dankbar, dass ich inzwischen diese Erkenntnis habe. Seitdem liebe ich wieder mein Leben und das ist das schönste Geschenk, dass ich zur Zeit haben kann. 

NIEMAND WEISS, WAS DER MORGIGE TAG BRINGEN WIRD. ALSO BLEIB NICHT ZU LANGE WÜTEND. HEGE KEINEN GROLL UND LERNE ZU VERGEBEN UND VON GANZEM HERZEN ZU LIEBEN. MACH DIR KEINE SORGEN UM DIE MENSCHEN, DIE DICH NICHT MÖGEN. UND SCHÄTZE DIE, DIE DICH LIEBEN.

DAS GESTERN IST GESCHICHTE, DAS MORGEN IST EIN RÄTSEL, DAS HEUTE IST EIN GESCHENK.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0