· 

TAG 90 - ZAUBER DES ANFANGS


Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen. Deine Vergangenheit kannst Du nicht ändern. Sie ist passiert und das ist auch gut so. Denn alles was bisher in Deinem Leben passiert ist, hat Dich zu dem gemacht, was Du heute bist. Ein mit ziemlicher Sicheheit wundervoller, grossartiger und einzigartiger Mensch auf diesem Planeten! Jeder von uns ist einzigartig und unglaublich wertvoll. Auch wenn wir das manchmal nicht sehen und wahr haben wollen. Das liegt an Mangel unseres eigenen Selbstvertrauens. Da dürfen wir dran arbeiten. Wir können die Vergangenheit nicht ändern, aber wir können aus dem was passiert ist, lernen und es beim nächsten Mal besser machen. Ich habe jahrelang immer das Gleiche getan und habe mich gewundert, dass sich nichts ändert. Das ich immer wieder alleine bin, immer wieder keinen festen Partner in mein Leben ziehe, immer wieder nur so gerade mit meinem Geld auskomme, immer wieder Selbstzweifel aufkommen. Die Liste wäre sicher unendlich. Es hilft nichts, sich darüber den Kopf zu zerbrechen, warum die Dinge so passiert sind. Gutes geht, Besseres kommt, wenn man bereit ist, etwas in seinem Leben zu verändern. Nutze Deine Engerie für das Neue. Setze sie sinnvoll ein. Verschwende Deine Energie nicht dem Negativen. Es lohnt sich nicht sich über andere zu ärgern. Sie sind wie sie sind, solange sie nicht selbst an sich arbeiten. Sie werden nicht damit aufhören, bloss weil Du Dich darüber aufregst.

 

Der Zauber des Anfangs nach einem Neubeginn bekomme ich seit meinem Schritt aus dem Burnout ganz extrem zu spüren. Jeden Tag aufs Neue. Das wirkt schon nahe zu magisch, so dass ich gar keine andere Möglichkeit habe, aus meinem Grinsen herauszukommen. Es sind diese vielen neuen Wege und Möglichkeiten die sich wie von Geisterhand auf tun. Ich gehe mit Gedanken und Fragen ins Bett und wache morgens mit Lösungsansätzen wieder auf. Das passiert nicht jeden Morgen, aber schon sehr regelmäßig. Mein Energielevel geht überhaupt nicht mehr runter. Ich muss schon fast aufpassen, dass ich nicht zu viel Energie versprühe, wenn ich outside unterwegs bin. Früher hätte ich mir hierüber Gedanken gemacht. Wie wirke ich? Was sollen bloss die Anderen von mir denken? Das kann ich doch nicht machen? Doch, kann ich! Ich tue es einfach! Und es fühlt sich ziemlich toll an. Ich bin Anders als mach Anderer aus unserer Bevölkerung. Das war schon immer. Jetzt bin ich fröhlich, grinse und mir ist es egal, was Andere über mich denken. Denn mir geht es gut so und ich bin für mich selbst verantwortlich. Warum habe ich nicht schon immer so gedacht? Es ist so einfach. Wenn so jeder durch's Leben gehen würde, würde es auf dieser Welt verdammt viele glückliche Menschen geben und es würde nicht nur über das Negative gesprochen und auf das Negative geschaut werden. 

 

Gut, dass ich gestern mit meinem Zeit- und Selbstmanagement wieder angefangen habe. Heute kommt es mir tatsächlich zu nutze. Mein Tag ist voll durchstrukturiert und bekomme richtig viel geschafft. Für mich gibt es keinen Sonntag mehr. Bei meinem Praktikum habe ich noch einige weitere Herausforderungen, die ich aber tatsächlich am Ende hinbekommen habe. Sie haben mich dennoch einige Nerven gekostet. Das gehört dazu. Lernen und tun. Einfach machen, am Ende wird es gut werden. Durch das Praktikum lerne ich gerade enorm viel dazu und nutze diese neuen Erkenntnisse parallel für meine eigene Selbständigkeit. Es fühlt sich gerade an wie ein unbewusster Hinterntritt. Ich komme richtig geil in meine eigene Umsetzung. Einfach von denen lernen, die schon richtig krass in der Umsetzung sind und die Erfahrungswerte haben. Danke dafür!

 

DAS GEHEIMNIS DER VERÄNDERUNG IST, ALLE ENERGIE NICHT AUF DIE BEKÄMPFUNG DES ALTEN ZU LEGEN, SONDERN AUF DEN AUFBAU DES NEUEN.

ES IST ZEIT, ETWAS NEUES ZU BEGINNEN UND DEM ZAUBER DES ANFANGS ZU VERTRAUEN.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0