· 

TAG 114 - LEVEL UP


Wer mit dem Herzen denkt und handelt, bekommt die Sonne zurück. Lass Dein Herz wie die Sonne strahlen, dann kann Dir die Dunkelheit nichts anhaben. Mit so ähnlichen Gedanken bin ich ja gestern ins Bett gegangen und tatsächlich mit der Sonne im Herzen und mit einem Strahlen im Gesicht wieder aufgewacht. Mir geht es wieder prima. Krass wie schnell das geht, wenn man die Gedanken nicht auf das "krank sein" fokussiert, sondern darauf, dass man selbst gesund ist. Es klingt im ersten Moment total wiedersprüchlich, aber es funktioniert. Ich habe es ja jetzt die letzten zwei bis drei Monate einige Male selbst ausprobiert. Der Körper ist lediglich angeschlagen, aber nicht ich. Ich huste, dann fragen viele direkt "oh, bist du krank?", "nein, ich bin kerngesund"... also ist mein Gedanke im Unterbewusstsein und Bewusstsein auf das KERNGESUND fokussiert. Würde ich sagen "ja leider, ich bin krank". Dann wird das auch so sein. Weil mein Gedanke und das gesprochene Wort auf KRANK liegt. Du bist was Du denkst, so einfach ist das Prinzip der universellen Gesetzmäßigkeit und so einfach ist es, schnell wieder gesund zu sein und genauso bin ich aus meinem Burnout rausgekommen. Ich bin selbst allerdings immer wieder erstaunt, dass es so einfach funktioniert. Einfach weil es so einfach ist und weil man es jahrelang nicht so kannte. Es bringt ja niemand so etwas bei. Außerdem bewirken diese Prozesse etwas in mir. Sie räumen gerade mächtig in mir auf, sortieren meine jahrelang angesammelte Pakete ordentlich auf, von daher weiss ich ja woher es kommt und es schnell wieder weg sein wird.

 

Mit dem Lachen aus dem Herzen starte ich also in meinen Tag. Es geht zu Fuss in die Stadt, von dort mit dem Bus zum Steuerberater. Wir hatten uns das letzte Mal vor knapp zwei Monaten getroffen und kennengelernt. Aus seiner Einstiegsfrage, was es inzwischen bei mir Neues gibt, hat sich ein etwa zwei Stunden langer Austausch ergeben. Richtig toll und wertvoll und das von beiden Seiten. Selbst ich war später wieder einmal erstaunt, was sich alles getan und entwickelt hat. Er war begeistert und am Anfang auch etwas erstaunt, dass das Arbeitsamt mich nicht arbeiten lassen will - aus Schutz für mich - aber nach meiner Erläuterung hat er da keine Bedenken, dass ich meinen Weg gehen werde. Wir haben alle Möglichkeiten durchgespielt, für jetzt, für später, mit dem Auto, mit dem Zusatzverdienst - bis 450 Euro darf ich ja laut Arbeitsamt zusätzlich verdienen, welche Variante Sinn macht, welche Kosten wir wo verrechnen können... Ich bin richtig begeistert von meinem neuen Steuerberater. Genauso muss eine "Beziehung" funktionieren. Auf Augenhöhe, gegenseitiger Respekt und Vertrauen, offen und herzlich. Ich konnte ihm sogar wieder einige wertvolle Tipps geben, die er für sich ausprobieren will. Dinge, die er machen kann, bevor er zur Akkupunktur geht. Ich bin gespannt, was er beim nächsten Mal erzählt. Es kam von alleine dazu, dass ich ihm von meinem Prozess vom vergangenen Wochenende erzählt habe, weil das Vertrauen schon jetzt einfach da ist. Es gab heute tatsächlich ein Beispiel, an dem ich direkt wieder gemerkt habe, dass die Umwandlung meines Glaubenssatzes, der seit meiner Kindheit in mir war, bereits Früchte trägt. Und genau das ist so faszinierend und fesselnd an meinem neuen zukünftigen Job. Das ich auf einfache Art und Weise Menschen helfen kann, womit man sich schon sein lebenlang rumgeschlägt.

 

Das Lachen überträgt sich auf andere Menschen, mit denen ich zu tun habe und denen ich begegne oder auch mit denen ich telefoniere. Die beiden Busfahrer, bei denen ich das Ticket kaufen darf, bei den Mitarbeitern meines Steuerberaters, die mir vorher einen Kaffee organisiert haben, mein Steuerberater, bei einem Telefonat, wo es um eine finanzielle Abklärung ging (ich habe nachher noch gedacht, dass ich ihn echt zugelabert habe, in dem ich meine Situation erklärt habe und dann meine Wünsche geäußert habe), dann der Anruf des Autohändlers, beim Postamt, beim Einkaufen an der Kasse... es funktioniert überall. Es ist so magisch, dass ich stattdessen immer noch mehr grinse. Es stimmt tatsächlich, das was Du aussendest, dass bekommst Du auch zurück und das tatsächlich immer noch mehr als man sich erhofft. 

 

Der Autohändler hatte sogar selbst zurückgerufen. Witzigerweise hatte ich zwanzig Minuten vorher noch mit meinen Eltern telefoniert und gesagt, dass ich gleich mal nachfragen würde, damit wir eventuell heute noch hin können. Dann kam noch ein Telefonat dazwischen (der bezüglich meiner Finanzen und Schulungskosten) und dann rief er auf einmal an. Inzwischen weiss ich ja, dass es keine Zufälle gibt, sondern das alles so kommt, wie es kommen soll. Das Gespräch war richtig klasse und lustig. Die aktuellen Sommerreifen sind relativ weit abgefahren und es ist nächsten Monat eine Inspektion fällig, über die wir reden wollten, sobald er in den Rechner beziehungsweise an die Daten kommt. Es gibt also neue Sommerreifen, die wir uns beide zur Hälfte teilen. Die Inspektion wird noch morgen vom Autohaus durchgeführt. Das ist sein Angebot des Entgegen kommens. Mir wären die Winterreifen jedoch lieber und wichtiger. Ich weiss, dass ich mit den Sommerreifen noch mindestens eine Saison fahren kann. Auf der Rennstrecke kommt man viel weniger Profil durch die Runden. Nächstes Jahr will ich ja schon längst ein anderes Auto haben, das ist mein Ziel. Dieses Auto ist eine Zwischenlösung, damit ich jetzt wieder etwas mobiler bin. Ich bequatsche ihn so lange, dass ich jetzt Beides von ihm erhalte. Neue Sommerreifen und gebrauchte Winterreifen für einen sehr guten Kurs. Vor Ort erhalte ich noch on top ein weiteres Angebot von ihm. Es wurden die Bremsen vorne beim letzten TÜV notiert, dass sie im nächsten Jahr spätestens neu gemacht werden müssen. Selbst die erneuert er noch morgen für mich. "Ich will sie nicht als Kundin verlieren, weil die Bremsen nicht mehr funktionieren. Ich möchte, dass sie wieder zu mir kommen". Das ging die ganze Zeit so weiter. Beim Thema Personalausweis. Das Foto sieht wirklich grausam aus und ich weiss genau, wann es gemacht wurde. Nämlich während meines ersten Burnouts, als es mir richtig mies ging. Er konnte es gar nicht glauben. Hat das Foto neben mich gehalten und hat mir Komplimente gemacht. Vorher hatten wir bereits das Thema Burnout. Aufgrund meiner Visitenkarte sind wir darauf gekommen. Er fragte nach, was Life Coaching bedeutet. Ich habe es ihm kurz erklärt. Ein Arbeitskollege von ihm fällt wohl gerade genau deswegen aus - Burnout. Welch ein Zufall... Er darf gerne meine Kontaktdaten weitergeben, denn ich bin innerhalb von drei Wochen daraus gekommen und er kennt ja nun mein Strahlen. "Okay, und wenn ich irgendwelche Probleme habe, darf ich mich dann auch bei ihnen melden?" Na klar dürfen Sie das ;-)

 

Mein Papa und ich waren danach kurz alleine. Er schaute mich ganz erstaunt an und grinste nur. Papa hatte mich am Wochenende schon gefragt, wie ich denn überhaupt Kunden gewinnen und finden will. "Genauso gewinnt man Fans, jetzt warst Du live dabei". Einfach offen sein und mit Herz erzählen, was man selbst erlebt hat und wie klasse die Veränderung im Leben ist. Das was man ausstrahlt, ist man und genau das kann ich an andere Menchen weitergeben. Ich finde, das ist das schönste Geschenk, das ich vergeben kann. Mir geht es nicht um Kunden, sondern um das Weitergeben von Liebe, von dem Glück, von dem Lachen, der Leichtigkeit an andere Menschen. Denn damit gebe ich meinen Beitrag in die Welt, dass wir ein stückweit fröhlicher, glücklichlicher und voller schöner Momente im Leben haben werden. Und das tollste ist, dass ich dies nicht mehr mit einer aufgesetzten Maske tue, sondern aus meinem Inneren, aus meinem Herzen kommt und das es mega viel Spass macht, wenn man andere Menschen zum ehrlichen Lachen bringen kann.

 

Der Kaufvertrag ist unterschrieben. Heute kann ich mich auch richtig darüber freuen, gerade weil er mir so krass entgegen gekommen ist und mir soviel Gutes tut. Das war gar nicht meine Erwartungshaltung, aber es bestätigt die Aussage "das was man aussendet, bekommt man auch zurück - sogar gleich doppelt- und dreifach". Ich wäre echt verrückt, wenn ich mich jemals wieder anders verhalten würde. Wenn alles klappt, habe ich nächste Woche Dienstag schon das Auto!! Ein VW up! - witziger Weise fahre ich am Wochenende wieder zum "LEVEL UP YOUR LIFE"... ich weiss schon jetzt, welche Beschriftung mein neues Auto bekommen wird *lach*. Es gibt keine Zufälle, allerdings sind heute gefühlt einige davon passiert. Und das Level up war ganz klar, die Veranstaltung, die mein Leben schon jetzt auf's nächste Level gebracht hat. Das Auto ist mein Next Level Schritt.

WER MIT DEM HERZEN DENKT UND HANDELT, BEKOMMT DIE SONNE ZURÜCK.

LASS DEIN HERZ WIE DIE SONNE STRAHLEN, DANN KANN DIR DIE DUNKELHEIT NICHTS ANHABEN.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0