· 

TAG 126 - VERÄNDERUNG


Der Kopf ist so voller Ideen, mein Leben ändert sich gerade so rasant schnell, dass ich schon gar nicht mehr mitkomme. Das hätte ich mir im Leben nicht vorstellen können und auch nie geglaubt, wenn es mir vorher jemand gesagt hätte. Mittlerweile klappt es sogar ganz gut, dass ich mich direkt neu strukturiere beziehungsweise die Prioritäten anders verteile. Diese 3 cm, die ich am Wochenende schon wieder gewachsen bin, zahlen sich direkt aus, weil ich das Gefühl habe, dass mein Kopf gerade extrem mitwächst. Die Puzzleteile des bisher geführten Lebens fügen sich so langsam zusammen. Der Lauf des Lebens, warum man wann welche Entscheidungen getroffen hat. Sie sind für irgendetwas später gut. Das ist der Lauf des Lebens. Wenn man das erkannt hat, warum das so ist, ist es ziemlich genial. Diese Klick Momente, die Puzzleteile visuell gesammen setzen zu sehen. Ständig diese AHHHHH, deshalb habe ich das und das gemacht. Am Wochenende habe ich mich längere Zeit mit der Partnerin von dem Workshop-Leiter unterhalten. Wir kannten uns seit Februar. Hatten uns bei der Destiny Masterclass kennengelernt und uns vorletztes Wochenende auch schon getroffen. Sie sagte etwas zu mir, dass mich zum Nachdenken gebracht hat. Sie hat mir etwas sehr klar verdeutlicht. Nämlich, dass ich mich innerhalb der letzten zwei Monate nur alleine so krass weiterentwickelt habe. Sie fand es mega klasse und mir dies als riesen Kompliment ausgesprochen. Sie hat sich richtig für mich gefreut, weil die Transformation so extrem sichtbar ist. Erst dadurch wurde es mir dies wieder selbst extrem bewusst. Ich habe heute die Idee daraus entwickelt, dass ich eine Story daraus machen werde. Vorher - Nachher Darstellung innerhalb der letzten zwei Monate. Ich habe die Bilder fertig und ist soooooo krass unglaublich. Ich selbst habe es zwar für mich wahrgenommen, ich erlebe es ja in meinem täglichen Handeln selbst, aber wenn man es anhand von Bilder selbst nochmal auf dem Bildschirm sieht und sind wirklich Welten zwischen, mag ich gar nicht über die restlichen 365 minus 126 Tage denken. So gross kann ich gerade auch gar nicht denken. Aber ich freue mich schon mega darauf. Und das nur dadurch, dass ich eine Entscheidung getroffen habe, einen mutigen Schritt in die ungewisse Zukunft gegangen bin und die Wichtigkeit meiner Person in meinem Leben erkannt und angenommen habe. Ich bin die wichtigste Person in meinem Leben, sonst niemand. Und ich muss etwas durch Veränderung vornehmen, sonst wird sich mein Leben nicht verändern, sondern ich werde geführt und von anderen gelebt. Alleine durch die 100% Annahme meiner Selbst - Selbstliebe und Selbstvertrauen hat sich schon extrem viel geändert. Die eigenen Gedanken sind auch extrem ausschlaggebend. Das was man denkt, ist man. Also mit Selbstliebe - Vertrauen - Entscheidungen - Mut und Gedanken habe ich es geschafft, mein Leben innerhalb so kurzer Zeit so krass zu verändern, dass ich mein Leben und mein Lachen und mich selbst liebe. Das hatte ich jahrelang nicht. Es kein Selbstzweifel mehr, nur noch das Vertrauen, dass ich alles schaffe, was ich schaffen will und was ich mir vorstellen kann. Das darf ruhig größer sein, als man es sich bisher jemals zugetraut hat. Und dann kommt es auch in Dein Leben. Wenn ich das in so kurzer Zeit geschafft habe, dann schaffst Du es auch. Fang einfach an. Du musst den Weg jetzt noch nicht kennen. Ich kenne ihn auch nicht. Wenn Du anfängst, kommt der Weg ganz automatisch. Bei Deiner Autofahrt kennst Du auch nicht den Weg, der Dich von Deinem Zuhause nach Paris bringt. Du sieht immer nur so weit, wie die Scheinwerfer Deines Autos leuchten. Du wirst aber dennoch in Paris ankommen. Und genauso funktioniert das Leben. Ziemlich genial, wenn man es einmal verstanden hat und auf die universelle Gesetzmäßigkeit einfach vertraut.

 

Schon fast eine Woche ohne Fernseher. Wie klasse. Ich vermisse ihn überhaupt nicht. Ich habe sogar schon einen Abnehmer dafür, bloss ich am Wochenende darüber erzählt habe. Dann ist er auch direkt komplett aus meiner Wohnung. Wobei ich mit dem Thema tatsächlich schon komplett durch bin. Ich brauche ihn nicht mehr. Als was ich als Infos benötige, kann ich mir aus dem Internet ziehen, Filme kann ich auch übers Internet anschauen und ansonsten lese ich lieber interessante Sachbücher und treffe mich mit netten Menschen zum Essen und Plaudern. 

 

MÖGE DEINE WOCHE GUT GEFÜLLT SEIN MIT GUTEN GEDANKEN, NETTEN MENSCHEN UND GLÜCKLICHEN MOMENTEN.

GLÜCKLICHE MOMENTE MIT UNSEREN LIEBLINGSMENSCHEN WERDEN IMMER MEHR WERT SEIN ALS GELD!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0