TAG 129 - RÜCKSPIEGEL


Die Vergangenheit ist Deinem Kopf. Die Zukunft hast Du selbst in der Hand. Lebe im Hier und Jetzt und baue Dir Deine tolle Zukunft auf. Du hast es selbst in der Hand und kannst selbst entscheiden, ob Du der Vergangenheit nach trauerst oder nach vorne schaust und glücklich bist. Jeder Tag, jede Stunde, jede Minute ist ein Blick in den Rückspiegel, der Dich nicht nach vorne bringt. Was passiert denn, wenn man beim Autofahren mit Vollgas auf der linken Spur permanent in den Rückspiegel schaust? Genau, es kracht irgendwann und das war´s. Schau nach vorne und konzentriere auf deine Ziele. Wo willst Du hin? Halte den Fokus dann genau darauf. Die Wege dorthin musst Du jetzt noch nicht kennen. Sie ergeben sich ganz automatisch, wenn Du nach vorne schaust. Hängst Du noch mit dem halben Körper in der Vergangenheit, fühlt es sich wie eine Fussfessel an, die Dich immer wieder zurückhalten will. Das ist dein Unterbewusstsein. Es macht es ganz automatisch. Es will Dich beschützen. Denn ein Nach vorne Schauen ist eine Veränderung, die sich erstmal komisch und anders anfühlt. Lass es zu und marschiere einfach los. Jeden Tag ein bisschen. 

 

Es ist schön, einfach frei zu haben. Ganz interessant und spannend, wie mein Umfeld auf meine Veränderung reagiert. Es gibt die Menschen, die mich aus der Burnout-Zeit kennen, ich aber meine Maske aufgelegt habe und es einige gar nicht gemerkt haben, wie schlecht es mir ging, die jetzt aber erstaunt sind, wie viel Energie und Leichtigkeit in mir steckt. Es sind aber auch diejenigen, die sagen, ich soll auf mich aufpassen, dass ich nicht wieder abrutsche. Dann gibt es die Menschen, die genau wissen, wie es mir vorher ging und die sich jetzt mega für mich freuen, dass ich mit soviel Spass und Freunde und zielorientiert durchs Leben gehe. Und es gibt die Menschen, die mich mit meiner neuen Energie kennenlernen, die gar nicht glauben können, dass ich vor ein paar Monaten noch in einer Art Zwangsjacke gesteckt habe. Wenn ich mir meine Bilder von Februar und von jetzt anschauen, sind das echt Welten. Dann ich es selbst kaum glauben, wie rasant schnell das ging. Ich habe endlich wieder Ziele, ich lebe und genieße mein Leben und habe Vertrauen, in dem was noch kommen wird und ich liebe mich endlich so wie ich bin. Von meinem Strahlen brauche ich gar nicht mehr zu schreiben ;-) Aber genau das strahle ich jetzt auch nach außen aus und genau das bekomme ich von meiner Außenwelt zurückgestrahlt. Ich erhalte unglaublich viele Geschenke. Ich bedanke mich nahezu wöchentlich bei meinem Coach für das was er aus mir herausgeholt hat. Er sagt mir immer wieder "Elke, dass hast Du ganz alleine geschafft. Das ist Deine eigene Kraft. Ich habe Dir lediglich ein paar Impulse gegeben und Dir zuhört". Es hat lange gedauert, bis ich das jetzt selbst für mich erkenne und genau das auch an die Menschheit weitergeben kann. Denn das was ich geschafft habe, schafft wirklich jeder. Es steckt in allen von uns. Jeder hat die Kraft in sich, sich sein Leben selbstbestimmt zu gestalten. Lass das Negative aus Deinem Kopf, lass gestern sein wie es war, mach jeden Tag zu etwas Besonderem, einem Geschenk für Dich und andere Menschen. Zieh Dir aus allem das Positive heraus und lerne aus dem was nicht funktioniert.

Und so genieße ich heute meinen Tag und frühstücke ausgiebig mit einer Freundin. Nahezu drei Stunden plaudern wir über unsere zukünftigen Wege und unserem bisher erleben. Über das Warum, was uns antreibt, ein anderes Leben zu führen, als der Großteil unserer Bevölkerung. Im Anschluss kommt ein Coachee spontan zu mir. Sie verlässt total begeistert meine Wohnung und ist toll am Strahlen. Ich habe sie unbewusst angesteckt mit meiner Energie. "Ich gehe hier jedesmal mit einer so geilen Energie raus - wie machst Du das?" und grinst mich an. Das ist ein so schönes Gefühl, dass mein Herz eher noch weiter aufgeht. Nachmittags ein Telefonat mit meinem Buddy, der Dani. Wir hatten die ganze Woche geschaut, wann wir telefonieren können. Sie hat gerade einen Hänger, erzählt mir davon. Ich biete ihr ein Gratis Coaching an. Na geht das denn? Wir telefonieren doch gerade? Klar geht das, das geht auch über Telefon. Wir sind ja spontan und kommen direkt in die Umsetzung. Ich habe noch gar nicht richtig angefangen, da kommen schon die ersten Reaktionen bei ihr. Sie will direkt loslegen, hat von dem einen auf den anderen Moment den Drang, wieder loszulegen. Wir haben den Prozess zu Ende und was soll ich sagen... sie strahlt mich über die Kamera breit an. Dieser Moment ist einfach toll. Das ist so toll, dass ich die Coaching Ausbildung mache und ich genau weiss, dass ich damit soviel Mehrwert nach außen geben kann. Einfach nur mit dem Zusammenspiel des Unterbewusstseins von jedem. Bei mir hat es ja auch funktioniert. Ich habe es selbst bei mir erlebt und erlebe es weiter jeden Tag auf´s Neue. Und dieses Wissen auf solch einfache Art und Weise einfach weitergeben zu können, ist ein Geschenk der Unbeschreiblichkeit. Abends geht es noch weiter. Ein Telefonat mit einem Buddy, den ich am vergangenen Wochenende kennengelernt habe. Dieser Austausch ist so wertvoll, weil wir uns gegenseitig soviel geben können. Jeder sieht etwas anderes und man hat das Gefühl, man kennt sich schon ewig. Das ist dann wieder die Energie und die Kraft, die man dort raus ziehen kann. Es macht uns irgendwie noch größer und bewusster, zu was wir wirklich noch fähig sind. Wir sind beide sehr dankbar dafür, dass es uns am vergangenen Wochenende in dieser Kombi zusammengeführt hat. Er war erstaunt, was in diesen vier Tagen alles bei mir passiert ist und ich bin es ebenfalls, in dem Moment, wo ich einiges erzählt habe, weil ich es selbst immer noch wirklich glauben kann. Doch kann ich, aber es ungewohnt. Ich darf mich aber daran gewöhnen und will es auch. Mein Tipp an Dich: Sei offen und bereit für Veränderungen und klemm den virtuellen Rückspiegel ab.

 

DIE VERGANGENHEIT IST IN DEINEM KOPF. DIE ZUKUNFT IN DEINEN HÄNDEN.

DU KANNST DIE ZUKUNFT VERÄNDERN MIT DEM WAS DU HEUTE MACHST!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0